Sara Ohlsson/ Jutta Bauer: Fanny ist die Beste

Das schreibt der Verlag:Fanny heißt eigentlich Francesca, aber so nennt sie keiner. Am allerwenigsten Oma, die sagt gerne “Schnuckipups” oder “Schlaubikeks” oder was ihr sonst gerade einfällt. Heute ist Fanny schrecklich aufgeregt, denn es ist Wettkampftag. Fanny und Mama treten gegeneinander an und dürfen je drei Wettbewerbe aussuchen. Oma ist Schiedsrichterin. Die Regeln sind einfach:…

Malu Halasa: Mutter aller Schweine

Das sagt der Verlag:Mutter aller Schweine ist das Buch, auf das viele westliche Leserinnen und Leser gewartet haben: ein Roman über den heutigen Alltag im Nahen Osten, erzählt aus dem Innern einer Familie – unverhüllt und kritisch, mit schwarzem Humor und einem tiefen Verständnis für die Herausforderungen der Region. Der christlich-jordanische Armeeoffizier Hussein Sabas versucht…

George Takei (mit Justin Eisinger/ Steven Scott): They Called Us Enemy. Eine Kindheit im Internierungslager (Ill.: Harmony Becker)

Das schreibt der Verlag:Ein dunkles Kapitel der US-Geschichte: In dieser beeindruckenden Graphic Novel schildert George Takei seine Erlebnisse in jenen Internierungslagern, die von den USA im 2. Weltkrieg für den Teil der Bevölkerung mit japanischen Wurzeln eingerichtet wurden. Die Welt des vierjährigen George verändert sich von dem einen Moment auf den anderen, als sich eines…

Ronya Othmann: Vierundsiebzig & Die Sommer

Eine Geschichte, so heißt es zu Beginn des Debütromans „Die Sommer“ von Ronya Othmann, erzählt man immer vom Ende her. Ein Ende der Nachgeschichte dieses besonderen Romans spielt in Klagenfurt.  Dort gewann die Autorin 2019 den Publikumspreis des 43. Ingeborg-Bachmann-Literaturwettbewerbs. Vierundsiebzig Der Text, mit dem sie angetreten war, trägt den Titel „Vierundsiebzig“. Sie erzählt im…

Thilo Krause: Elbwärts

Das schreibt der Verlag:Wie begegnet man seiner fremd gewordenen Herkunft? – Thilo Krauses eindringlicher Roman über unser Land und unsere Zeit: Ein junges Paar kehrt nach Jahren zurück ins Felsland der Sächsischen Schweiz. Der Wunsch, sich an den Kindheitsorten ein neues Leben aufzubauen, mündet in die Konfrontation mit der Herkunft, aber auch mit einer neuen…

Michelle Winter: Ich bin ein Laster

Das schreibt der Verlag:Eine rasante Kriminalliebesgeschichte im kanadischen Nirgendwoland, voller lustiger Begebenheiten und kurioser Wendungen. Und mittendrin der Kulturkampf zwischen französischem Folk und englischem Rock, zwischen Chevy und Ford und anderen unüberbrückbaren Gegensätzen. Agathe und ihr hünenhafter Ehemann Réjean haben das Geheimnis einer harmonischen und sinnlich erfüllenden Ehe entdeckt: großzügig akzeptierte kleine Lügen. Auch nach…

Neuausgabe: Åsa Lind: Zackarina und der Sandwolf

Das schreibt der Verlag:Zackarina hat am Meer einen guten Freund gefunden, den weisen Sandwolf. Er ist witzig und weiß auf alle Fragen der Welt eine Antwort, denn er frisst nur Mond- und Sonnenschein, und das macht klug. Mit ihm erlebt Zackarina wunderbare und philosophische Gedankenabenteuer: warum Eltern über schmutzige Schuhe schimpfen oder warum die Dunkelheit…

Monika Helfer: Die Bagage

Das schreibt der Verlag:Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern ganz am Rand eines Bergdorfes, fernab der restlichen Bewohner. Sie sind die Abseitigen, die Randständigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Es ist die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben…